Medizinisches Leistungsangebot

Für detaillierte Informationen
klicken sie bitte auf die gewünschte Leistung.
(in alphabetischer Reihenfolge)

24-Stunden-Blutdruckmonitoring (ABDM) . keine Kassenleistung
24-Stunden-EKG
Akupunktur (Mikroakupunktur)
Carotisduplex (Ultraschall der hirnversorgenden Gefäße)
Coloskopie
Echokardiografie (Herzultraschall)
Eiseninfusionen
Endocuff-assistierte Coloskopie
Endoskopie
Ergometrie (Belastungs-EKG)
Fibromyalgie (keine Kassenleistung)
Gastroskopie
Gefäßcheck
Gesundheits-check-up
Infusionen/Tens intensivierte Tiefen-Infusion – TTI . teilw. keine Kassenleistung
Laboruntersuchungen
Nahrungsmittelunverträglichkeiten . keine Kassenleistung
Operationsvorbereitungen
Periphere Durchblutungsmessung (ABI)
Ruhe-EKG
Spirometrie (Lungenfunktionsprüfung)
TCM
Ultraschall der Oberbauchorgane und Nieren
Ultraschall der Schilddrüse

24-Stunden-Blutdruckmonitoring (ABDM)
Oft liegt die Ursache für Bluthochdruck an der Veränderung  innerer Organe, wodurch das Tag-Nacht-Profil  beeinflusst wird und somit grundlegend andere Therapien als die einfache Einnahme gängiger Blutdrucktabletten erforderlich macht. Nicht selten ist Bluthochdruck auch ein Familienerbstück.

Bei dieser Untersuchungsmethode wird ein kleiner Recorder zur Registrierung des Blutdruckes von der Patientin/dem Patienten mit nach Hause genommen und die Aufzeichnung in den nächsten Tagen in unserer Ordination ausgewertet.
» zurück zur Übersicht

24-Stunden-EKG
Zum Aufspüren von Herzstolpern bis zu bedrohlichen Herzrhythmusstörungen (Herzflimmern) reicht die kurze Aufzeichnung im Ruhe-EKG meist nicht aus – ein Tag und eine Nacht entschlüsseln mit größerer Wahrscheinlichkeit die Ursache der Beschwerden. Ein handflächengroßer Recorder wird von der Patientin/dem Patienten mit nach Hause genommen und die Aufzeichnung in den nächsten Tagen in unserer Ordination ausgewertet.
» zurück zur Übersicht

Akupunktur (Mikroakupunktur)

  • Suchtbekämpfung: Nikotin, Alkohol etc.
  • Gewichtsreduktion
  • Schmerzen im Bewegungsapparat

Anwendung
Bis zu 6 verschiedene winzige, sterile Nadeln werden in variable Zonen in die Ohrmuschel gesetzt. Diese verbleiben bei nahezu uneingeschränkter Handlungsfreiheit bis zu 2 Wochen im Ohr.

Nebenwirkungen
Bei ausreichender Hygiene keine Nebenwirkungen! Gegebenenfalls ca. einstündiges brennendes Gefühl und Rötung der Ohrmuschel.

Therapieablauf
Ersttherapie für die Dauer von 2 Wochen. Danach folgt gegebenenfalls ein zweiter Therapiedurchlauf.

Kosten & Termine
Wir informieren Sie gerne persönlich bei uns in der Ordination oder telefonisch unter (01) 486.15.10
» zurück zur Übersicht

Carotisduplex (Ultraschall der hirnversorgenden Gefäße)
Verengungen (Verkalkungen) der Halsschlagadern führen nicht selten zum Schlaganfall. Die Diagnostik mittels Ultraschalluntersuchung ermöglicht ein frühzeitiges Erkennen und Behandeln bereits minimaler Veränderungen an den Halsgefäßen.
» zurück zur Übersicht

Echokardiografie (Herzultraschall)
Herzschmerzen und Luftnot haben meist eine Herzmuskel- oder Herzklappenerkrankung als Ursache. Die Echokardiografie erlaubt den direkten Blick auf Herzmuskel und -klappen, sowie die Beurteilung des Blutflusses durch das Herz. Es können sowohl harmlose Ursachen für Rhythmusstörungen als auch gefährliche Muskel- und Klappenerkrankungen diagnostiziert und behandelt werden.
» zurück zur Übersicht

Eiseninfusionen
Indikation:
Eisenmangel ist sehr häufig. Vor allem bei jungen Patienten, bei starker Regelblutung oder allen  Personen mit Eisenaufnahmestörung aus dem Darm.

Vorrausssetzung ist eine Kontrolle der verschiedenen Eisenparameter und des Blutbildes. Chronischer Eisenmangel führt zu Infektanfälligkeit, Müdigkeit, Haarausfall und Depressionen

Zuerst wird versucht ,einen Eisenmangel über eine Tablettenkur zu beseitigen. Leider werden diese Medikamente von über einem Drittel der Patienten wegen Magen- oder Darmprobleme nicht vertragen. Eine Eiseninfusion kann den Magendarmtrakt umgehen und so rasch zu Wohlbefinden führen . Je nach Blutbefund wird einmal die Woche eine Infusion verabreicht. Das diese Präperate sehr venenreizend sind , muss die Gabe über mind 2 Stunden langsam erfolgen. Nach 3-4 Infusionen sind die Eisenspeicher wieder gefüllt

Diese Infusion wird von Krankenkassen bezahlt.
» zurück zur Übersicht

Endoskopie
Unter internistischer Endoskopie verstehen wir die Betrachtung von Körperhohlräumen mittels kleiner, schlauchförmiger, flexibler Optik (Endoskopen) zwecks medizinischer Diagnose. Dem Zielorgan entsprechend unterscheiden wir Darmspiegelung (Coloskopie) und Magenspiegelung (Gastroskopie).
» zurück zur Übersicht

Ergometrie (Belastungs-EKG)
Herzschmerzen, die ihre Ursache in einer Verengung der Herzkranzgefäße haben (auch Angina pectoris genannt), werden hierbei unter Belastung (auf dem Zimmerfahrrad) provoziert und von Wirbelsäulen-,
Lungen-, Speiseröhren- und anderweitig bedingten Brustschmerzen unterschieden. Die Verhinderung von Herzinfarkten ist das Ziel dieser äußerst bewährten Methode. Weiters können verdeckte Hochdruck- und Rhythmuserkrankungen aufgedeckt werden oder einfach die körperlichen Voraussetzungen für verschiedenste Belastungen bei Sport oder Beruf (z.B. Feuerwehr mit Atemschutz) analysiert werden.
» zurück zur Übersicht


Gefäßcheck
Häufigste Todesursache in Mitteleuropa sind Verengungen verschiedener Gefäße, wodurch Herzinfarkte (Herzkranzgefäße), Schlaganfälle (hirnversorgende Gefäße), Beingefäßverschlüsse und vieles mehr entstehen können. Der Gefäßcheck berücksichtigt alle drei Gefäßsysteme und erlaubt eine exakte Einschätzung der Risikosituation und somit eine effektive und nebenwirkungsarme Therapie. Eine in manchen Fällen lebensbedrohliche Erweiterung der Hauptschlagader kann durch diese Untersuchung sofort diagnostiziert und einer optimalen Behandlung zugeführt werden.
» zurück zur Übersicht

Gesundheits-check-up 
Der Gesundheits-check-up lässt kaum Fragen zur körperlichen und gesundheitlichen Verfassung offen und ist die ideale Vorsorge für alle, die im Beruf über Gebühr gefordert sind und nicht selten beruflichen Ausnahmesituationen gegenüber stehen. Diesbezügliche Termine können auch außerhalb der Ordinationszeiten vereinbart werden.
» zurück zur Übersicht

Infusionen/Tens intensivierte Tiefen-Infusion – TTI
Tens ist die Kurzform für „Transkutane elektrische Nervenstimulation“. 
Infusion wird die kontinuierliche Verabreichung einer Infusionslösung (meist intravenös) genannt.
Bei der Tens intensivierten Tiefen-Infusion wird eine speziell an Ihre Bedürfnisse und Ihr Befinden angepasste Infusionslösung in direkter Verbindung mit einer Tens-Behandlung verabreicht. Durch die gleichzeitige Stimulation von Schmerzfasern lassen sich Schmerzen nun weitaus erfolgreicher bekämpfen als bisher.
» zurück zur Übersicht

Laboruntersuchungen
Blut, Harn und Stuhl sind für uns Internisten die Grundlage zur besseren Interpretation der klinischen Untersuchung. Oft kann ein erhobener Laborbefund die Diagnosestellung entscheidend beeinflussen. Die vierteljährliche Teilnahme an einem Zertifizierungsprogramm bürgt die Exaktheit unserer Laborwerte.
» zurück zur Übersicht

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Viele Patienten leiden an Übelkeit, Blähungen, Durchfall oder unklaren Bauchschmerzen Ursache dafür können Entzündungen, Nahrunsmittelunverträglichkeiten oder Allergien sein.

Krausmed bietet dafür eine umfassende Abklärung dieser Kranheitsbilder an

Zuerst folgt eine genaue Ananmese der bisherigen Probleme des Patienten, sowie seiner Nahrungsgewohnheiten. Alte Befunde könne hier nützlich sein. Je nach Beschwerdebild wird anschliesend ein Plan festgelegt, welche der folgenden Untersuchungen sinnvoll sind:

Magenspiegelung (Gastroskopie) inkl Probenentnhame aus dem Dünndarm und Magen.
(z B  Glutenunverträglichkeit oder Helikobacterbesiedelung des Magens)

Darmspiegelung (Colonoskopie) zur Diagnose möglicher chronisch entzündlicher Darmerkrankung mittels stufenweisen Probenentnahmen

Die Atemtests zur Diagnose von Fructose-, Lactose, Glucose, Sacharose und Xylit-Intoleranz (keine Kassenleistung)

Der Atemtest für eine bakterielle Überbesiedelung des Darmes (keine Kassenleistung)

Ultraschall der Oberbauchorgane, Nieren, Nebenniere und Schilddrüse

Blutuntersuchungen

  • Basisblutlabor falls noch nicht vorhanden
  • Schilddrüsenfunktiosnstörungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Histaminintoleranz
  • Immunstatus
  • Hormonstörungen
  • Allergiediagnostik im Blut
  • Stuhluntersuchungen nach Bedarf

Abschlussbesprechung mit Empfehlung weiter Ernährung

 

Näheres zur Untersuchung

Nahrungsmittel-lntoleranzen beziehungsweise auch Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten werden ein zunehmendes Problem in unserer Gesellschaft und beschäftigen immer mehr Patienten. Hierbei treten vor allem Symptome wie Oberbauchbeschwerden, Durchfälle, Blähungen und Übelkeit auf. Außerdem können auch unspezifischereSymptome (zB. Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Abgeschlagenheit) den Menschen zu schaffen machen.

Deshalb bieten wir Ihnen die Möglichkeit, Sie bei uns auf eine Vielzahl an Unverträglichkeiten zu testen. Dieser einfache Test besteht aus dem Trinken einer Flüssigkeit sowie aus einem Atemtest, der zwei Stunden darauffolgend gemacht wird. Eine Blutabnahme ist nicht notwendig und das Ergebnis erhalten Sie umgehend.

Sollte ihr Test positiv ausfallen, so können wir Ihnen hier bei Krausmed auch eine Ernährungsberatung anbieten, die für Ihre Unverträglichkeit maßgeschneidert ist und von speziell geschulten Diätologen durchgeführt wird. Kurzfristige Terminvereinbarungen sind jederzeit möglich!
» zurück zur Übersicht

Operationsvorbereitungen
Mittels Labor- und Röntgenbefund, EKG, Lungenfuktionsprüfung und klinischer Untersuchung wird festgestellt, ob die entsprechende Operation für die Patientin/den Patienten ein erhöhtes Risiko darstellt. Ist dies der Fall, wird ein entsprechender Therapieplan zur Optimierung erstellt.
» zurück zur Übersicht

Periphere Durchblutungsmessung (ABI)
Hierbei wird die Blutdurchströmung der Beinarterien apparativ gemessen und mittels Computer ausgewertet. Dies dient dazu Gefäßverengungen zu erkennen und effektiv zu behandeln, bevor Beschwerden auftreten, die meist nicht mehr rückgängig zu machen sind.
» zurück zur Übersicht

Ruhe-EKG
Das Ruhe-EKG ist die Basis jeder internistischen Untersuchung. Hierbei wird die elektrische Aktivität des Herzens aufgezeichnet. Das so gewonnene Kurvenbild liefert wesentliche Informationen über Herzfrequenz, Herzdurchblutung, Reizbildungs- und Leitungsstörungen (können zu Herzstillstand führen) sowie Rhythmusstörungen, die möglicher Auslöser von Schlaganfällen sind.
» zurück zur Übersicht

Spirometrie (Lungenfunktionsprüfung)
Mit der Lungenfunktionsprüfung wird geklärt, ob die von der Patientin/von dem Patienten empfundene Atemnot eine Herz- oder Lungenerkrankung als Ursache hat. Das kräftige Pusten in einen Apparat ermöglicht eine exakte Diagnose binnen einer Minute.
» zurück zur Übersicht

Ultraschall der Oberbauchorgane und Nieren
Vom Erkennen von Gallen- und Nierensteinen bis zum Karzinom der Bauchspeicheldrüse sind dieser Untersuchung kaum Grenzen gesetzt. Eine Spezialität unserer Ordination ist die Miteinbeziehung der Nierenarterien, deren Verengung Bluthochdruck verursacht, der mit Medikamenten nicht erfolgreich behandelbar ist und dementsprechend anders korrigiert werden muss.
» zurück zur Übersicht

Ultraschall der Schilddrüse
Knotenbildungen in der Schilddrüse – von harmlos bis bösartig – sollten frühzeitig erfasst und in ihrer Größenausdehnung kontrolliert werden. Oft ist die Schilddrüse der Grund für verschiedenste Beschwerden: Gewichtsschwankungen, Depressionen, Herzrhythmusstörungen, Haarausfall, Schweißneigung, Brustschmerzen, erhöhtes Herzinfarktrisiko und vieles mehr.
» zurück zur Übersicht